Am 04.07.2017 wurde vom Bauausschuss die Beschlussvorlage " Inklusive Spiel- und Freiraumgestaltung für städtische Spielplätz" beschlossen.

Teil der Beschlussvorlage sind

die Dokumentation der Ergebnisse der Arbeitsgruppe „AG Inklusion“ LH München Baureferat (Gartenbau)

und

eine Handlungsempfehlung und ein Leitfaden für die Planung von Spielplätzen.

Entstanden sind die Dokumente in den Jahren 2013-2016 unter der Beteiligung des FAK Freizeit und Bildung.

Beide Dokumente und die Beschlussvorlage können  im Ratsinformationssystem (RIS) unter folgendem Link heruntergeladen werden:

https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_vorlagen_dokumente.jsp?risid=4481801

 

Dokumentation

 

Handlungsempfehlungen

 

Hiermit möchten wir als Facharbeitskreis Freizeit und Bildung des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt München zum Entwurf des „Gesamtkonzepts Kulturelle Bildung in München“ Stellung nehmen:

 

  • Kulturelle Bildung geschieht in öffentlich organisierten Angeboten und im informellen Rahmen. Es ist grundsätzlich darauf zu achten, dass die Möglichkeit der Teilhabe für Menschen mit Behinderung gewährleistet und Barrierefreiheit[1] gegeben ist.

Das Schulreferat der Stadt München legte im Dezember 2007 den Entwurf für eine Leitlinie Bildung vor.

Hier geht es zum Entwurf auf der Seite der Stadt München.

Das Ziel ist es, über mehrere Jahre die Schulpolitik in der dort beschriebenen Richtung weiter zu entwickeln.

 

In der Leitlinie fehlten Kinder und Jugendliche mit Behinderung völlig. Inklusion kommt nicht vor. Deswegen hat der Behindertenbeirat eine ausführliche Stellungnahme erarbeitet.

Sie kann hier als pdf-Dokument herunter geladen werden.